Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Moderatoren: Andi, Krieger

Antworten Dateianhänge 6
Benutzeravatar
Nico
Warrior
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 10:54
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:
Switzerland

Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Nico »

mir ist aufgefallen dass die meisten umbauten die motordeckel nicht auch gleich mitausgetauscht haben. naja, das angebot aufm markt ist auch ziemlich dürftig hab ich gemerkt, dann aber trotzdem zwei gefunden (linke und rechte seite). gerne würd ich die baldmöglichst montieren, ich frag mich aber ob mir bei der demontage der beiden original-abdeckungen nicht gleich das öl entgegenkommt. hat da jemand erfahrung?

danke schonmal im voraus!

lg nico
Benutzeravatar
Gringo
Warrior (10)
Warrior (10)
Beiträge: 1161
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 17:42
Wohnort: Celle
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Gringo »

IMG_6050.JPG
Wenn du den schwarzen Deckel meinst, dahinter ist die Kupplung, da kommt dir ganz sicher Öl entgegen. Auf der rechten Seite meinst du den Deckel mit der 102 drauf ? Dahinter ist die Kurbelwelle auch da kommt Öl. Du lässt am besten das Öl ab wenn du die Deckel tauschen willst . Wenn das Öl schon eine gewisse Zeit drin ist kannst du es gleich mir wechseln
„...Sabbel nich...dat geith...“
Benutzeravatar
Nico
Warrior
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 10:54
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Nico »

ne, ich mein die beiden kleinen "chrom"deckel wo yamaha draufsteht. auf der linken seite zum beispiel ist der vor dem kupplungsdeckel..
Benutzeravatar
Gringo
Warrior (10)
Warrior (10)
Beiträge: 1161
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 17:42
Wohnort: Celle
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Gringo »

Ah .. ok, ich meine der Große muss erst ab bevor du den kleinen abschrauben kannst. Bin mir aber nicht sicher obs nicht umgekehrt war. Habe die Kupplung vor 4 Jahren gemacht .. iss soo lange her.. :-) Ich würd zur Sicherheit das Öl ablassen, dann kannst du die Deckel in Ruhe tauschen. :headb:
„...Sabbel nich...dat geith...“
Benutzeravatar
Andi
Warrior (11)
Warrior (11)
Beiträge: 2227
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 21:32
Wohnort: 63607 Wächtersbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Andi »

als ich meine auf der linken Seite pulvern lassen habe musste kein Öl raus :beer:

der kleine links vorn ist ein Cover,
ist von innen am größeren fest,
der große hintere auf der linken Seite ist zweiteilig,
nur die vordere dünne Platte geht ohne Ölablassen abzuschrauben
3.JPG
Gruß Andi
Benutzeravatar
Nico
Warrior
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 10:54
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Nico »

XV-Andi hat geschrieben:als ich meine auf der linken Seite pulvern lassen habe musste kein Öl raus :beer:

Danke andi, das lässt mich doch schonma hoffen! :) anbei noch zwei fotos auf welchen ich die deckel bezeichnet habe, nur um missverständnissen vorzubeugen. Kannst Du mir bestätigen dass ich beide deckel wegbekomme ohne öl abzulassen, also deckel 1 und 2?

muchas gracias!
Dateianhänge
x20170207_175316 - Kopie.jpg
aPicsArt_02-09-11.53.23 - Kopie.jpg
Benutzeravatar
Andi
Warrior (11)
Warrior (11)
Beiträge: 2227
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 21:32
Wohnort: 63607 Wächtersbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Andi »

ja ist schon schick umgebaut, und 240er :headb:
du kannst dich ja noch an AIS und Luftfilter austoben :lol:


genau, auch rechte Seite geht ohne Öl

siehst du wenn du aufschraubst, da is die Dekopresions-geschichte dahinter,

auf beiden Seiten die Teile dahinter sind erst Kupplung/Lager/Kurbelgehäuse...

schicke mir ne PN mit deiner Mailanschrift, dann kann ich dir ne Explosionszeichnung schicken...

oder hier gugge

http://parts.yamaha-motor.de/ypec_b2c/
Gruß Andi
Benutzeravatar
Andi
Warrior (11)
Warrior (11)
Beiträge: 2227
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 21:32
Wohnort: 63607 Wächtersbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Andi »

Gruß Andi
Benutzeravatar
Nico
Warrior
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 10:54
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Nico »

das thema ist zwar schon als erledigt gekennzeichnet, hier aber noch ein kleiner nachtrag. anhand der explosionszeichung (danke Andi für den link ;)) hab ich das ganze dann einfach aufgeschraubt. es ist effektiv auf beiden seiten so, wenn man sich nur auf die äusseren abdeckungen beschränkt und die sicherungsschrauben nicht auch rausdreht, kommt einem weder auf der rechten, noch auf der linken seite öl entgegen.

hier noch das ergebnis
Dateianhänge
20170328_183042.jpg
20170328_183030.jpg
Benutzeravatar
Andi
Warrior (11)
Warrior (11)
Beiträge: 2227
Registriert: Montag 9. Mai 2011, 21:32
Wohnort: 63607 Wächtersbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Motordeckel (links und rechts) "yamaha" wechseln

Beitrag von Andi »

:beer:
Gruß Andi
Antworten Dateianhänge 6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast